PAL. J. MATULAIČIO SOCIALINĖS VEIKLOS ATASKAITA/BERICHT 2021-2022

Im Jahr 2021-2022 wird in Zusammenarbeit mit Freunden vom Förderverein Kinder in Litauen e. V. haben wir mehrere Projektaktivitäten durchgeführt, die alle durch die Idee der Familienerholung und kindlichen Kompetenzentwicklung verbunden sind. Umgesetzte oder laufende Aktivitäten:

UNTERSTÜTZUNG FÜR FAMILIEN

September 2021-September 2022 wurden 9 Familien unterstützt.

  • Während dieser Zeit wurden 5 Familien kontinuierlich unterstützt.
  • 1 Familie erhielt eine einmalige Unterstützung für den Kauf eines Bettes für einen Teenager.
  • 2 junge Leute besuchten den Club, verließen ihn aber später und wählten keinen anderen.
  • Die Situation von Familie 1 hat sich geändert, die Unterstützung wurde nicht in Anspruch genommen.

FAHRRÄDER

Im Jahr 2021 im November erreichten uns die Fahrräder und wir haben bereits im Dezember  damit begonnen,  sie  an  Kinder  und Jugendliche zu verteilen.

Ein Teil der Fahrräder wurde an Kinder und Jugendliche verteilt, ein Teil ging an Kinder aus dem Familienbereich, der andere Teil verblieb im Sozialzentrum Matulaitis und wird während der Tageszentrum genutzt.

ÜBERDACHUNG KONSTRUKTION

Im November 2021 kamen die Holzteile des Pavillons in Vindeikiai an. Anfang Juni 2022 finden Teilnehmer von Camps und anderen Veranstaltungen in der Gartenlaube Schutz vor Regen oder Sonne.

Natürlich haben wir es nicht alleine geschafft. Daher gilt unser besonderer Dank allen, die mit Kooperation, Freundschaft und gemeinsam geleisteter Arbeit dazu beigetragen haben:

  • Algirdas Valiuškevičius und die Firma #klukis halfen bei der Auswahl der Struktur des Pavillons.  Zusammen  mit  seinen  Kollegen  installierte  er  es,  bedeckte  das  Dach  und verlegte den Terrassenboden.
  • Schützen des Kampfzuges LŠS 1016 halfen beim Zusammenbau der Struktur des Pavillons und handhabten geschickt diese schweren Baumstämme und Stangen.
  • Wir danken dem Förderverein Kinder in Litauen, Deutschland, für die Ermutigung und finanzielle Unterstützung unserer Träume.
  • Auch Sozialarbeiter und ihre Angehörigen leisteten viel, die ebenfalls zur Verwirklichung dieses Vorhabens  beitrugen:  Sie  malten,  trockneten,  lagerten,  hoben,  transportierten, hüteten und pflegten.

Zelte

Im Sommer 2022 zelteten Familien, Kinder unserer und der mit uns kooperierenden Organisationen,    Tageszentrum, Jugendliche sowie Menschen mit geistiger Behinderung.

In diesem Jahr wurde der verfügbare Bestand überprüft, die alten Zelte zusammengestellt und ergänzt, und  es  wurde  auch  beschlossen,  drei neue, kleinere Zelte (zwei leichte Viersitzer, ein Dreisitzer) zu kaufen, da Bedarf an leichteren Zelten bestand geeignet für eine kleinere Anzahl von Campern (z. B. Mutter und Kind).

Im Sommer kamen insgesamt 7 Zelte zum Einsatz. Sie werden 35 Tage lang gelagert. Etwa 100 Personen lagerten.

„SOFKE“ REPARATUR

im Jahr 2022 Im Frühjahr haben wir begonnen, die Reparaturarbeiten des offenen Jugendraums „SOFKĖ“ ernsthaft zu planen, und es wurde auch ein Projekt zur Mittelbeschaffung geschrieben.

Im Sommer renovierten wir den Sanitärraum (WC, Waschbecken), sowie die Küche und den Flur.

JUGENDREISE NACH TAIZÉ

Jugendliche  gingen  vom  29.  Juli  bis  9. August zu einem Jugendtreffen nach Taizé. Diese Idee entstand spontan, nachdem ich eine Einladung zu einer Wallfahrt in der Gemeinde gesehen hatte. Die Jugendbetreuer wollten benachteiligten Jugendlichen die Möglichkeit zu solch einem besonderen Erlebnis geben.

Die notwendigen Gelder zur Begleichung der Reisekosten und Teilnehmergebühren haben wir aus verschiedenen Quellen gesammelt:

  • Eigenbeiträge der Teilnehmer
  • Unterstützung durch Privatpersonen
  • Förderverein Kinder in Litauen, Deutschland, zugeteilter Betrag

„… Ich lernte viele christliche Kirchenlieder, die mir plötzlich gefielen“

„… Ich hätte nicht gedacht, dass ich hier so gut reinpasse.“

„… wie viele Menschen aus verschiedenen Ländern ein und dasselbe verbindet – der Glaube“

„… Ich bereue es nicht, hierher gegangen zu sein. Ich würde hier noch viele Male hingehen..“