Mitgliederversammlung mit wichtigen Weichenstellungen

04.Juli 2021, Dr. Frank Greßler, neuer Vorsitzender des Fördervereins Kinder in Litauen e. V.

Der Vorsitzende Wolfgang Gärthe konnte trotz der Pandemie bedingten  Einschränkungen über ein gutes Jahr 2020 berichten. Er dankte allen die mitgeholfen haben, soziale Projekte in Vilnius, Kelme und Akmene zu realisieren. So konnte die Sanierung des Kindertagestreffs des Familienhilfezentrum „Jurgis Matulaitis“ in Vilnius unterstützt werden. Über die Gebietsverwaltung Kelme erhielten Schulen 2.000 € zur Förderung der deutschen Sprache. Ein großer Transport mit Fahrrädern konnte an unsere Partner, der Stiftung Labdaros ir Paramos Fondas „Prieglobstis“, auf die Reise nach Akmene gehen. Noch weitere Unterstützungsleistungen für Kinder, Jugendliche und Familien konnten Dank großherziger Unterstützer realisiert werden. Insgesamt wurden finanzielle Aufwendungen 13.134 € durch den Förderverein erbracht.

Der Schatzmeister des Fördervereins konnte feststellen, dass der Verein finanziell auf gesunden und belastbaren Füßen steht. Diese Feststellung findet sich auch in der Stellungnahme der Kassenprüfung wieder. Somit konnten die Mitglieder den Vorstand für das Jahr 2020 Entlastung erteilen.

Danach folgte die turnusgemäße Wahl des Vorstandes. Herr Gärthe hatte bereits im Vorfeld angekündigt nicht mehr als Vorsitzender zu kandidieren. Er wollte nach 30 Jahren Vorstandsvorsitz in jüngere Hände legen. Herr Kallenbach, stellvertretender Vorsitzender, würdigte die Leistungen  des scheidenden Vorsitzenden. Sein Sachverstand und sein Engagement bleiben uns erhalten. Weiterhin wird sich Wolfgang Gärthe der Förderung der deutschen Sprache widmen. Die Mitglieder des Fördervereins dankten Herrn Gärthe mit herzlichen Applaus für sein langjähriges Wirken an der Spitze des Vereins.

Die Mitgliederversammlung wählte bei der anschließenden Vorstandswahl den bisherigen Stellvertreter, Dr. Frank Greßler, zum neuen Vorsitzenden. Frank Greßler bedankte sich für das Vertrauen und versicherte mutig und mit Zuversicht die Aufgaben anzugehen.

Jörg Kallenbach ist als stellvertretender Vorsitzender wieder bestätigt worden, ebenso der Schatzmeister Andreas Malur.

Die Mittelfristige Finanzplanung fand die Zustimmung der Mitglieder. Die darin enthaltenen Vorhaben sind für das Jahr 2022 bereits gesichert. Somit kann der Förderverein bei seinen Arbeitsbesuchen verbindliche Zusagen unseren Partnern vor Ort geben.