Die Fahrradwerkstatt in Naujoji Akmene

Am 28.04.2018 besuchte Vorstandsmitglied Andreas Malur das Fahrradprojekt in Naujoji Akmene. Der Pfarrer der Evangelisch Lutherischen Gemeinde und  Vorsitzende der Stiftung Labdaros ir Paramos Fondas „Prieglobstis“, Mindaugas Palionis begrüßte seinen Gast aufs Herzlichste und berichtete über den Stand der Projektentwicklung.

Werzeugkofferübergabe

Pfarrer Palionis zeigte die von der Stiftung vorgesehenen Räumlichkeiten, eine ehemalige Töpferei, und erläuterte seine nächsten Schritte bei der Umsetzung des Vorhabens „Fahrradwerkstatt“.

Räume der ehemaligen Töpferei

zukünftige Fahrradwerkstatt

Herr Malur bot die Hilfe des Fördervereins beim weiteren Aufbau der Werkstatt an und kündigte für September den Besuch des im Förderverein zuständigen Verantwortlichen für Fahrradprojekte, Thomas Daniel und weiteren Fahrradexperten an.

Projektleiter Fahrräder, Thomas Daniel

Sie bieten dem Personal der neuen Werkstatt ihre Mithilfe an und möchten ihre Kenntnisse und Erfahrungen bei der Reparatur und Wartung von Fahrrädern weitergeben. Dankbar wurde dieses Angebot aufgenommen und man freut sich schon heute auf den Besuch im Herbst. Bis dahin will man so viel wie möglich vorbereitet haben. Vom Ergebnis dieses Besuches wird es abhängen, wie es mittelfristig mit diesem Fahrradprojekt weitergehen kann.

Projektbesprechung mit Pfarrer Pallionis und Gilma Plukiene

Dank der Hilfe unserer guten Freundin und Deutschlehrerin, Gilma Plukiene aus Kivyliai, war die Verständigung gesichert. Alles konnte genau besprochen werden, ohne diese wertvollen Hilfen wären solche Projekte kaum möglich.

Wenige Tage nach diesem Besuch gingen ca. 50 Fahrräder, Werkstattausrüstung und andere nützliche Hilfsgüter vom Hilfsgüterlager in Kölleda an die Stiftung „Prieglobstis“ nach Naujoji Akmene.

Fahrräder für Naujoji Akmene und Reskutenai